Willkommen beim VAN Magazin.
Zugang zu allen Artikeln unseres Archivs bekommst du mit einem Abo. Wenn du VAN für immer und ewig lesen möchtest, kannst du dir einen Platz im Fanorchester sichern.

Der VAN-Newsletter:
Jeden Mittwoch neu im Postfach

Wieder verfügbar: Der VAN-Stickerbogen!

Für 8 € (inklusive Porto innerhalb von Deutschland) landet unser Stickerbogen schon in wenigen Tagen in Deinem Briefkasten und erobert von dort aus Instrumentenkoffer, Laptoprückseiten, Straßenlaternen, Kühlschränke und viele weitere Flächen mit klebewürdigem Untergrund. #vantastickers

Corona-Ausbruch:
Hier kannst Du Klassik streamen.

Weltweit werden Konzerte und Festivals abgesagt und Opernhäuser geschlossen. Einige Institutionen öffnen ihre Video-Archive oder bieten Livestreams von Konzerten und Aufführungen ohne Publikum an. Wir bringen euch in dieser Liste fortlaufend auf den neuesten Stand.

Damit Ihr alle Euch Kultur nach Hause holen könnt.

Für viele unserer Autor:innen, die auch dramaturgisch arbeiten, Veranstaltungen moderieren, Programme schreiben oder Konzerteinführungen geben, ist VAN aktuell die einzige Einnahmequelle. Aber auch wir sind von Stornierungen der Anzeigenplätze betroffen. Springst Du ein mit einem Soli-Abo?

Anzeige

Anzeige

, • 06.04.2016

Zum WM-Start: Über Klassik und Fussball aus VAN #52.

• 27.04.2016

Wir treffen Händl Klaus an einem späten Sonntagabend in einem katalanischen Restaurant in Kreuzberg. Er kommt per Taxi aus Charlottenburg, »ich schau mir Hèctors Zangezi an – und bin danach ein freies Vogerl« schreibt er per SMS.

• 24.10.2015

Ein Gespräch mit dem Bostoner Musikkritiker und Pulitzer-Preisträger Lloyd Schwartz über fehlenden Rhythmus, mixed feelings und den Tanz auf vielen Hochzeiten.

Anzeige

Themenspecial Stimm[ung]en

Unsere Lieblingsstimmen im Gespräch.
Link zum Themenspecial:

Die Mezzosopranistin bezeichnet sich selbst nicht gern als Künstlerin. Ein Porträt.

• 15.01.2020 •

Kein Star

Bariton Christian Gerhaher im Gespräch

Über Frauenrollen, Rufus Wainwright und feministische Gewaltfantasien.

• 15.02.2017 •

Georg Nigl

Ein Treffen mit dem Bariton, der in Zürich mit Hans Neuenfels und Erik Nielsen für Manfred Trojahns Oper Orest probt.

Anzeige

Video der Woche

„La Callas“ in Hamburg – auf den Online-Plattformen des NDR Elbphilharmonie Orchesters wird historische Konzert-Sensation wieder lebendig

In der Jubiläumssaison zu seinem 75-jährigen Bestehen hebt das NDR Elbphilharmonie Orchester viele einmalige Schätze aus den Archiven des NDR. Eines der wertvollsten Dokumente aus der Geschichte des Orchesters ist nun auf NDR.de/eo sowie dem YouTube-Kanal des Orchesters unter YouTube.com/ndrklassik für die Öffentlichkeit zugänglich: das Galakonzert der legendären griechisch-amerikanischen Sopranistin Maria Callas aus dem Jahr 1959 in Hamburg!

• 25.01.2017

Entdecker von kosmischen Tönen, Statiker einer Partyszene, neugieriger Hedonist. Porträt und Interview

• 14.12.2016

Von Verschärfung, Erkenntnis, Protest, Rückgrat und Hardcore.

• 02.03.2016

Ein Gespräch über den Mainstream der historischen Aufführungspraxis, den Rausch des Wissens, die Deifizierung der Komponisten – ohne die Zierde falscher Bescheidenheit

Anzeige

Audio der Woche

Moments Musicaux aus drei Jahrhunderten

Franz Schubert begründete die musikalische Gattung der Moments Musicaux: Kleine, charakteristische Klavierstücke, die den Augenblick festzuhalten oder ihm Ewigkeit zu geben versuchen. Diese Qualitäten der Gattung faszinieren die koreanische Pianistin Yeseul Kim. Auf ihrer neuen GENUIN-CD kombiniert sie Schubert mit Rachmaninoff sowie der Weltersteinspielung der Moments Musicaux des in Seoul ansässigen Komponisten Uzong Choe.

 Yeseul Kim spielt Rachmaninoffs Six Moments Musicaux, Op. 16

Anzeige

Anzeige

Latest Twetter Feeds

vanmusik @vanmusik

27.02.2021 • 10:32

Die Top-Ten-Tracks zur Mars-Rover-Landung. Eine Playlist ohne Holst zum Weghören und Genießen. https://t.co/OKErOTFevy

26.02.2021 • 07:55

Warum gibt es keine branchenadäquaten Hilfen für freiberufliche Musiker:innen? @noethers_krit auf der Suche nach An… https://t.co/UU61l9HRJ7

25.02.2021 • 04:14

RT @MDuehn:Sehr, sehr schönes Interview voller, ja!, Weisheit und Demut gegenüber dem eigenen Tun. https://t.co/zuqP3wT7iD

Anzeige

Stream des Tages

Dresdner Musikfestspiele laden am 16. Mai 2020
zum 24-Stunden-Livestream-Festival ein

Die Dresdner Musikfestspiele machen in diesem Jahr das Internet zum Konzertsaal. Intendant Jan Vogler lädt das Publikum in Dresden und der ganzen Welt am 16. Mai, ab 18 Uhr (MEZ) unter dem Motto »Music Never Sleeps DMF« zu einem 24-Stunden-Livestream-Festival ein. 

Das Onlinefestival wird in Kooperation mit Jan Voglers Initiative »Music Never Sleeps NYC« präsentiert, die im März international für Furore sorgte und von der Süddeutschen Zeitung als »… das bislang beeindruckendste unter den vielen Überlebenszeichen, die die Klassik in den Zeiten der Konzertsaalschließungen zu geben versucht«, bezeichnet wurde. 

Anzeige

VAN OUTERNATIONAL

Im Mittelpunkt von OUTERNATIONAL stehen Künstler*innen, die sich in ihrer Arbeit mit einer von Klang- und Aufführungstradition geprägten Musiksprache und deren Fortführungen, Hybriden und Kollisionen beschäftigen. Ausgehend von der Perspektive der portraitierten Musikern*innen werden Szenen globaler Musiktraditionen entdeckt, in denen sich Altes und Neues, Tradition und Moderne gegenseitig immer wieder neu befruchten.

Zur Startseite von OUTERNATIONAL

• 04.12.2019 •

Ohne Labels

Die Gründerinnen der Iranian Female Composer Association im Interview.

Die Komponistin und Tar-Virtuosin Elshan Ghasimi setzt sich für den Dialog von persischen und europäischen Musiktraditionen ein. Ein Portrait.

Zweiter Teil von Sandeep Bhagwatis Essays: Nach der Bestandsaufnahme folgen mögliche Ansätze.

Ein Essay in zwei Teilen von Sandeep Bhagwati