Willkommen beim VAN Magazin.
Zugang zu allen Artikeln unseres Archivs bekommst du mit einem Abo. Wenn du VAN für immer und ewig lesen möchtest, kannst du dir einen Platz im Fanorchester sichern.

Der VAN-Newsletter:
Jeden Mittwoch neu im Postfach

• 03.05.2017

Mathe, Hip Hop, Helikopter und Plastik. Porträt des Komponisten von Jeff Brown.

• 21.09.2016

Ein gedanklicher Leitfaden zum ersten Satz von Schumanns Streichquartett op. 41 No. 3 – mit Youtube.

• 20.01.2016

Der Dirigent im Gespräch mit Volker Hagedorn über Wolfgang Rihms Oper, den Musikbetrieb und den Weg eines gelernten DDR-Bürgers

Anzeige

Anzeige

Die VANstaltung des Tages

Debussy, Sibelius, Haydn, Schönberg und Gershwin

Barbara Hannigan singt und dirigiert, die Münchner Philharmoniker und Herman van Kogelenberg (Flöte) spielen.

14. und 15. Januar, Philharmonie im Gasteig, München. / / In VAN US: Transfiguration und Tradition in Schönbergs Verklärter Nacht. Zu den VANstaltungen

Anzeige

Themenschwerpunkt KULTURFÖRDERUNG

Was sollte sie tun – und was tut sie?

Eine findige Connection, eine gleichgültige Öffentlichkeit und die Frage: Wohin mit den 27 Millionen?

Hinter einer Reihe von Gatekeepern wird der Hauptstadtkulturfonds immer mehr zur Blackbox.

Ein Interview mit dem Berliner Kultursenator.

Wir sind die Allianz der Freien Künste. Ein Gastbeitrag von Johannes Weiss, Musiker.

Anzeige

Unser Video der Woche

Shreds

»Ich liebe beispielsweise ›Shreds‹, also jene YouTube-Videokultur, bei denen sich lustige Typen hingesetzt haben, um bei gleichbleibender Bildebene eine neue, liebevoll-bösartige Tonspur zu gestalten. Ich habe bereits drei solcher Videos erstellt. Einen Tag nach dem neuesten Upload bekam ich jetzt, kurz nach Weihnachten, das Schreiben eines Anwalts: Unterlassungserklärung, 25.000 Euro Streitwert – und weit über tausend Euro, die ich am liebsten sofort überweisen möge.« Nein, dies ist leider nicht das Video, das unserem Autor Arno Lücker gerade einen Rechtsstreit mit einem bekannten (und humorlosen) Musiker eingebracht hat. Aber es ist ein schönes Beispiel für einen Shred, der den schmalen Grat zwischen absurd und glaubhaft perfekt hält.

Anzeige

Audio der Woche

Cuarteto Casals spielt den 1. Satz aus Beethovens Streichquartett op. 18 Nr. 4 c-Moll

Exklusive Vorveröffentlichung einer Einspielung aller Streichquartette von Beethoven, deren erster Teil im Juni 2018 bei harmonia mundi erscheint.

 Cuarteto Casals spielt den 1. Satz aus Beethovens Streichquartett op. 18 Nr. 4 c-Moll

• 17.08.2016

Der Dirigent über sein Debüt in Bayreuth, die Sache mit den Versionen, die Panzer vom 17. Juni und vieles mehr.

• 18.11.2015

In seinen eigenen Worten: Der Ko-Leiter der Münchner Biennale für neues Musiktheater über homöopathische Kunst im Angesicht der medialisierten Welt.

• 24.05.2017

… hat einmal gesagt: »Für mich ist ein Dirigent immer ein Mann.« Wir haben die Sopranistin dennoch zum Gespräch getroffen.

Anzeige

Anzeige

10.01.2018 • 10:47

Herzlichen Glückwunsch zum 70., lieber Mischa Maisky!

Immer noch unser Lieblingshausbesuch aller Zeiten: van.atavist.com/mischa-maisky
... See MoreSee Less

View on Facebook

Latest Twetter Feeds

vanmusik @vanmusik

13.01.2018 • 11:27

RT @ucation:BEI MUSIKVERMITTLUNGSAKTIVITÄTEN GROSSER ORCHESTER UND KONZERTHÄUSER FÄLLT AUF, DASS DIESE ZWAR IN DER AUSSENKOMMUN… https://t.co/xq8IzOx77P

12.01.2018 • 11:32

»Es gibt keinen Grund, warum in unserer kleinen Branche irgendetwas anders sein sollte als in der Politik, im Filmg… https://t.co/OKty9wlmjS

10.01.2018 • 08:08

Kirill Gerstein Interview – Händel und der Antichrist – Rausch & Räson 7 – Wiebke Lehmkuhl Interview – https://t.co/IEdjtoXoS4

08.01.2018 • 09:19

William Christie, Cembalist und Ensemble-Leiter von @lesartsflo, über überflüssige Dirigenten, die dunklen Jahre de… https://t.co/es4uOM6ab0