#shortcuts

Vor 3 Tagen •

Komponistin Sofia Gubaidulina spielt den Dirigenten Michael Gielen nach.

Weiterlesen
Vor 3 Tagen •

Bist du Komponist/in und willst 35.000 Euro gewinnen? Studiere am besten gleich bei Wolfgang Rihm.

Weiterlesen
Vor 4 Tagen •

Mit welcher Art Posting bekommt man so eine Spannweite an Kommentaren?

Weiterlesen

Willkommen beim VAN Magazin.
Zugang zu allen Artikeln unseres Archivs bekommst du mit einem Abo. Wenn du VAN für immer und ewig lesen möchtest, kannst du dir einen Platz im Fanorchester sichern.

Der VAN-Newsletter:
Jeden Mittwoch neu im Postfach

ZULETZT GELESEN ...

• 25.11.2015

Seit 34 Jahren ist Gisela Renner Notenwenderin. Sie erzählt uns von den Feinheiten einer vermeintlich einfachen Aufgabe, von blutigen Händen, vertauschten Seiten und gutem Papier.

• 09.12.2015

FOLKERT UHDES ALL TIME FAVORITE RECORDINGS OF EARLY MUSIC – Folge2

• 05.10.2016

Folkert’s All Time Favorite/Classy Recordings of Early Music – Folge 10.

• 21.09.2016

Die vier Lieblingslinks der Woche.

• 15.07.2015

»Fast wie ein Alchimist« – der Komponist über eine Titanenfigur, der man nicht entkommt

• 17.02.2016

Die zehn Konzerte, Festivals und Auftritte, die uns in den nächsten sieben Tagen am meisten interessieren.

Anzeige

Anzeige

Die VANstaltung des Tages

Hille Perl & Michal Majersky mit dem Osnabrücker Symphonieorchester

Musik von Telemann, Vivaldi und Graun.

27. Februar Osnabrück, Europa-Saal Zu den VANstaltungen

Ein Gespräch mit dem österreichischen Komponisten Karlheinz Essl – über strukturelle Keime, aussterbende Genies und den Zufall.

Benedikt von Bernstorff ist für eine Fernsehproduktion nochmals in das Geheimnis dieser einen Nacht eingetaucht. Hier schreibt er über den aktuellen Stand der Ermittlungen.

• 08.04.2015 •

Jan Caeyers

Müssen wir wirklich etwas am klassischen Konzert ändern? Wenn ja, was? Interview mit dem niederländischen Dirigenten und Beethoven-Biographen.

»Ja, von Anfang an war es Beethoven, meistens Beethoven. Er hat mich immer wieder gecatcht, ziemlich stark.«

Anzeige

Unser Video der Woche

Gustav Mahler: »Ich bin der Welt abhanden gekommen« aus den Rückert-Liedern

Freud schrieb über seine vierstündige Therapiesitzung mit Mahler: »Es war wie wenn man einen einzigen, tiefen Schacht durch ein rätselhaftes Bauwerk graben würde.« Der Therapeut ist vielleicht davor gefeit, aber als Hörer buddelt man bei Mahler auch immer in eigenen Schächten. Dies gilt insbesondere auch für Mahlers letzte Lieder nach Gedichten Friedrich Rückerts: »Ich bin gestorben dem Weltgetümmel / Und ruh’ in einem stillen Gebiet. / Ich leb’ allein in meinem Himmel, / In meinem Lieben, in meinem Lied.« endet das schönste (und bekannteste) der fünf, Ich bin der Welt abhanden gekommen, über das Mahler sagte: »Das ist Empfindung bis in die Lippen hinauf, die sie aber nicht übertritt. Und: Das bin ich selbst.«

Anzeige

Sebastian Manz spielt Carl Maria von Weber

Concertino in Es-Dur op. 26; SWR-Symphonieorchester, Antonio Mendez (Dirigent). Aus der Kompletteinspielung aller Klarinettenwerke Webers, die am 3. Februar 2017 bei Berlin Classics (Edel) erschienen ist.

Letzte Seite

• 25.03.2015

VAN-Playlist zum Hören
Max Richter

• 24.08.2016

Folkert Uhde will Bach für Köthen – nicht nur für die Generation der Connaisseure.

• 28.09.2016

Ein Astrophysiker und zwei weltallversessene Komponisten sprechen über Space & Sound. Der Galaxy-Bunkersalon, erster Teil.

• 14.09.2016

Wiebke Hüster über die Ablösung von Nacho Duato durch Sasha Waltz und Johannes Öhman.

Latest Twetter Feeds

vanmusik @vanmusik

26.02.2017 • 10:25

Vor dem #tatort noch mit dem Regisseur Axel Ranisch in die Oper? Können wir einrichten, mit Pauken und Fanfaren: https://t.co/OO1nodP5zr

25.02.2017 • 09:40

Bergs ›Wozzeck‹ heute Abend mal wieder am @theatererfurt. Joana Mallwitz dirigiert! Hier Porträt in VAN: https://t.co/mF0Ek3O0iE

24.02.2017 • 03:30

John Eliot Gardiner @BRSO noch heute und morgen in München / Gasteig. Wir haben ihn vor wenigen Wochen interviewt. https://t.co/weTXh1MyRW

24.02.2017 • 10:17

RT @knitandlisten:Did you need to see how Sofia Gubaidulina imitates a conductor performing her work? Of course you did. https://t.co/JwZ9ZLnqDX cc @rsl318