Willkommen beim VAN Magazin.
Zugang zu allen Artikeln unseres Archivs bekommst du mit einem Abo. Wenn du VAN für immer und ewig lesen möchtest, kannst du dir einen Platz im Fanorchester sichern.

Der VAN-Newsletter:
Jeden Mittwoch neu im Postfach

Corona-Ausbruch:
Hier kannst Du Klassik streamen.

Weltweit werden Konzerte und Festivals abgesagt und Opernhäuser geschlossen. Einige Institutionen öffnen ihre Video-Archive oder bieten Livestreams von Konzerten und Aufführungen ohne Publikum an. Wir bringen euch in dieser Liste fortlaufend auf den neuesten Stand.

Damit Ihr alle Euch Kultur nach Hause holen könnt.

Für viele unserer Autor:innen, die auch dramaturgisch arbeiten, Veranstaltungen moderieren, Programme schreiben oder Konzerteinführungen geben, ist VAN aktuell die einzige Einnahmequelle. Aber auch wir sind von Stornierungen der Anzeigenplätze betroffen. Springst Du ein mit einem Soli-Abo?

• 22.04.2015

Hauptfach Tunnelblick? Teil 1: Musik studieren

• 28.09.2016

Welche Sinfonie passt zu mir?

• 15.02.2017

Die unhinterfragte Überspannung des Kammertones.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Themenspecial Streaming

Über das Schöne und Frustrierende daran, Musik online zu hören. Zum Themenspecial

• 22.04.2020 •

Verschnitt

Warum Streaming Vorurteile gegenüber der Oper bestärkt.

Pianistin Sophie Pacini über gestreamte Hauskonzerte.

• 12.07.2017 •

Gegen den Strom

Der Mode-Records-Gründer Brian Brandt über Streaming und die Entwertung von Musik.

Alex Ross über das Schöne und das Frustrierende daran, Musik online zu hören.

Anzeige

Video der Woche

Cédric Pescia und Philippe Cassard spielen Liszts Klavier-Version von Beethovens 9.

Der Schweizer Pianist Cédric Pescia und der Franzose Philippe Cassard haben sich im Beethoven-Jahr 2020 einer ganz besonderen Version angenommen, der Bearbeitung der 9. Sinfonie für zwei Klaviere durch Franz Liszt. Eine spektakuläre Bearbeitung des ikonischen Werkes, die gerade in Zeiten infektionsbedingter Konzerteinschränkungen die triumphale Ode an die Freude ganz ohne Chor feiert. Das Video zeigt die beiden mit einem Konzertausschnitt aus dem Auditorium St-Pierre des Cuisines in Toulouse. Zu hören sind Pescia und Cassard auf dem neuen Album bei La Dolce Volta und demnächst in Berlin (13.11.2020), Paris (14.11.) und London (8.12.).

Anzeige

Audio der Woche

Barock@home – Folge 2: Heinrich Schütz im Dreißigjährigen Krieg

Musik und Kultur im Ausnahmezustand – das galt viel mehr als heute inmitten des Dreißigjährigen Krieges. Wie Heinrich Schütz kreativ auf die Krise reagierte, diskutieren Akademieleiter Hans-Christoph Rademann und Chefdramaturg Henning Bey. Schütz’ Werke interpretiert die Gaechinger Cantorey, Stefan Müller-Ruppert (Sprecher) liest Texte von Gryphius und Grass.

 Barock@home – Folge 2: Heinrich Schütz im Dreißigjährigen Krieg

Anzeige

Anzeige

• 12.10.2016

Vor 70 Jahren wurde das Orchester gegründet, das heute DSO heißt. Wir sprachen mit Eberhard Wangemann, einem Gründungsmitglied.

• 02.11.2016

Highlights aus den Warenwelten der Konzert- und Opernhäuser.

• 07.06.2017

»Ich möchte alle, die tschechische Namen korrekt aussprechen wollen, ermuntern, den Unterschied zwischen kurz und lang wirklich zu übertreiben.«

Latest Twetter Feeds

vanmusik @vanmusik

27.10.2020 • 11:35

Heute vor 101 Jahren wurde in der Londoner Queen's Hall Elgars Cellokonzert aufgeführt. Der Cello-Evergreen im Inte… https://t.co/gkRtrkbmYN

27.10.2020 • 10:43

RT @vanmusicmag:The recapitulation in the first movement of Bruckner 4. https://t.co/JrUWMFr9uo

27.10.2020 • 08:52

Raimund Trenkler, Gründer der @KronbergAcademy, über die Musiker:innen-Ausbildung im Zeitalter permanenter Beschleu… https://t.co/fEP5vNadwx

26.10.2020 • 08:21

Berlin, München, Hamburg, Zürich … Auch VAN blickt zu oft auf die Metropolen. Darum schaut sich Antonia Munding in… https://t.co/4847pNR0sw

Anzeige

Stream des Tages

Dresdner Musikfestspiele laden am 16. Mai 2020
zum 24-Stunden-Livestream-Festival ein

Die Dresdner Musikfestspiele machen in diesem Jahr das Internet zum Konzertsaal. Intendant Jan Vogler lädt das Publikum in Dresden und der ganzen Welt am 16. Mai, ab 18 Uhr (MEZ) unter dem Motto »Music Never Sleeps DMF« zu einem 24-Stunden-Livestream-Festival ein. 

Das Onlinefestival wird in Kooperation mit Jan Voglers Initiative »Music Never Sleeps NYC« präsentiert, die im März international für Furore sorgte und von der Süddeutschen Zeitung als »… das bislang beeindruckendste unter den vielen Überlebenszeichen, die die Klassik in den Zeiten der Konzertsaalschließungen zu geben versucht«, bezeichnet wurde. 

Anzeige

VAN OUTERNATIONAL

Im Mittelpunkt von OUTERNATIONAL stehen Künstler*innen, die sich in ihrer Arbeit mit einer von Klang- und Aufführungstradition geprägten Musiksprache und deren Fortführungen, Hybriden und Kollisionen beschäftigen. Ausgehend von der Perspektive der portraitierten Musikern*innen werden Szenen globaler Musiktraditionen entdeckt, in denen sich Altes und Neues, Tradition und Moderne gegenseitig immer wieder neu befruchten.

Zur Startseite von OUTERNATIONAL

• 04.12.2019 •

Ohne Labels

Die Gründerinnen der Iranian Female Composer Association im Interview.

Die Komponistin und Tar-Virtuosin Elshan Ghasimi setzt sich für den Dialog von persischen und europäischen Musiktraditionen ein. Ein Portrait.

Zweiter Teil von Sandeep Bhagwatis Essays: Nach der Bestandsaufnahme folgen mögliche Ansätze.

Ein Essay in zwei Teilen von Sandeep Bhagwati