Willkommen beim VAN Magazin.
Zugang zu allen Artikeln unseres Archivs bekommst du mit einem Abo. Wenn du VAN für immer und ewig lesen möchtest, kannst du dir einen Platz im Fanorchester sichern.

Der VAN-Newsletter:
Jeden Mittwoch neu im Postfach

Corona-Ausbruch:
Hier kannst Du Klassik streamen.

Weltweit werden Konzerte und Festivals abgesagt und Opernhäuser geschlossen. Einige Institutionen öffnen ihre Video-Archive oder bieten Livestreams von Konzerten und Aufführungen ohne Publikum an. Wir bringen euch in dieser Liste fortlaufend auf den neuesten Stand.

Damit Ihr alle Euch Kultur nach Hause holen könnt.

Für viele unserer Autor:innen, die auch dramaturgisch arbeiten, Veranstaltungen moderieren, Programme schreiben oder Konzerteinführungen geben, ist VAN aktuell die einzige Einnahmequelle. Aber auch wir sind von Stornierungen der Anzeigenplätze betroffen. Springst Du ein mit einem Soli-Abo?

• 16.12.2015

Das Land, wo man Musikvermittlung wirklich versteht, ist immer noch eine Utopie. Von Kerstin Unseld

• 24.05.2017

Warum ist er die aufregendste Figur in der Klassischen Musik. Eine Spurensuche von Hartmut Welscher.

• 20.07.2016

Eine (merkwürdige) Hommage an das Violinkonzert von Ligeti – in Youtube-Links

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Themenspecial »Auf dem Prüfstand«

Eine VAN-Debatte über die Zukunft von Konzertgeschäft und Agenturen.

Ein Gespräch mit Agenturchefin Cornelia Schmid.

• 29.04.2020 •

Neues ums Alte

Ein Kommentar zur Zukunft der Agenturen von Sonia Simmenauer.

Die VAN-Debatte um die Zukunft der Agenturen geht in die dritte Runde.

Die Zukunft des Konzertlebens aus Veranstaltersicht im vierten Teil der VAN-Debatte.

Anzeige

Unser Video der Woche

Carolina Eyck spielt Ennio Morricones The Ecstasy of Gold

Im Interview in VAN empfiehlt Thereministin Dorit Chrysler außerdem Eycks Video-Tutorials zum Erlernen des Instruments. Und erklärt, welche Türen es öffnet, sich mit einem Instrument zu befassen, dass auch 100 Jahre nach seiner Erfindung noch in den Kinderschuhen steckt, was Spielweise und Repertoire angeht.

Anzeige

Unser Audio der Woche

Hagar Sharvit singt Alma Mahlers Stille der Stadt

Ein kleines bisschen weniger still wurde es in Berlin beim One-to-One Konzert, in dem Benedikt von Bernstorff Hagar Sharvit live erlebte. Verletzlichkeit, Höflichkeit, keine Scham – sein Bericht ist nachzulesen in VAN.

 Nordwind und Südwind von Christian Ridil, gesungen von der Camerata Musica Limburg

Anzeige

Anzeige

• 16.11.2016

Ein Interview mit dem Autor über das ewige Murmeln: Gebete, Religionsvielfalt und die akustische Dimension.

• 17.08.2016

Das Lucerne Festival Orchestra kommt erstmals nach der Zeit mit Claudio Abbado unter einem neuen Chefdirigenten zusammen. Eine Gespräch mit Musiker/innen über Identität und Transformation.

• 09.09.2015

Vorschlag für ein neues. Von Ulrich Haider, stellvertretendem Solo-Hornisten bei den Münchner Philharmonikern.

10.07.2020 • 06:04

Endlich! Nach der Sichtung von fast 300 Bewerbungen stehen die sechs Finalist:innen für den Berlin Prize for Young Artists fest! Herzlichen Glückwunsch an Valerie Fritz, Nina Gurol, Gian Marco Medda, Muriel Razavi, Juri Vallentin und Christine Wu! #BPFYA ... See MoreSee Less

View on Facebook

Latest Twetter Feeds

vanmusik @vanmusik

10.07.2020 • 11:11

Endlich! Nach der Sichtung von fast 300 Bewerbungen stehen die sechs Finalist:innen für den Berlin Prize for Young… https://t.co/Zgruxl5P1q

10.07.2020 • 08:05

Thereministin Dorit Chrysler über Fluch und Segen eines unterschätzten Instruments, das vor hundert Jahren erfunden… https://t.co/3z3bttq28s

09.07.2020 • 08:12

Du wolltest Dich immer schon mal durch alle 559 Scarlatti-Sonaten hören? Die Mühe kannst Du Dir jetzt sparen:… https://t.co/94HDJqw8EV

08.07.2020 • 06:41

Alle 559 Scarlatti-Sonaten im Ranking – Dorit Chrysler und Ilona Hannemann im Interview – Marianna von Martines – L… https://t.co/yxPFIJRMqz

Anzeige

Stream des Tages

Dresdner Musikfestspiele laden am 16. Mai 2020
zum 24-Stunden-Livestream-Festival ein

Die Dresdner Musikfestspiele machen in diesem Jahr das Internet zum Konzertsaal. Intendant Jan Vogler lädt das Publikum in Dresden und der ganzen Welt am 16. Mai, ab 18 Uhr (MEZ) unter dem Motto »Music Never Sleeps DMF« zu einem 24-Stunden-Livestream-Festival ein. 

Das Onlinefestival wird in Kooperation mit Jan Voglers Initiative »Music Never Sleeps NYC« präsentiert, die im März international für Furore sorgte und von der Süddeutschen Zeitung als »… das bislang beeindruckendste unter den vielen Überlebenszeichen, die die Klassik in den Zeiten der Konzertsaalschließungen zu geben versucht«, bezeichnet wurde. 

Anzeige

VAN OUTERNATIONAL

Im Mittelpunkt von OUTERNATIONAL stehen Künstler*innen, die sich in ihrer Arbeit mit einer von Klang- und Aufführungstradition geprägten Musiksprache und deren Fortführungen, Hybriden und Kollisionen beschäftigen. Ausgehend von der Perspektive der portraitierten Musikern*innen werden Szenen globaler Musiktraditionen entdeckt, in denen sich Altes und Neues, Tradition und Moderne gegenseitig immer wieder neu befruchten.

Zur Startseite von OUTERNATIONAL

• 04.12.2019 •

Ohne Labels

Die Gründerinnen der Iranian Female Composer Association im Interview.

Die Komponistin und Tar-Virtuosin Elshan Ghasimi setzt sich für den Dialog von persischen und europäischen Musiktraditionen ein. Ein Portrait.

Zweiter Teil von Sandeep Bhagwatis Essays: Nach der Bestandsaufnahme folgen mögliche Ansätze.

Ein Essay in zwei Teilen von Sandeep Bhagwati