Willkommen beim VAN Magazin.
Zugang zu allen Artikeln unseres Archivs bekommst du mit einem Abo. Wenn du VAN für immer und ewig lesen möchtest, kannst du dir einen Platz im Fanorchester sichern.

Der VAN-Newsletter:
Jeden Mittwoch neu im Postfach

Wieder verfügbar: Der VAN-Stickerbogen!

Für 8 € (inklusive Porto innerhalb von Deutschland) landet unser Stickerbogen schon in wenigen Tagen in Deinem Briefkasten und erobert von dort aus Instrumentenkoffer, Laptoprückseiten, Straßenlaternen, Kühlschränke und viele weitere Flächen mit klebewürdigem Untergrund. #vantastickers

Corona-Ausbruch:
Hier kannst Du Klassik streamen.

Weltweit werden Konzerte und Festivals abgesagt und Opernhäuser geschlossen. Einige Institutionen öffnen ihre Video-Archive oder bieten Livestreams von Konzerten und Aufführungen ohne Publikum an. Wir bringen euch in dieser Liste fortlaufend auf den neuesten Stand.

Damit Ihr alle Euch Kultur nach Hause holen könnt.

Für viele unserer Autor:innen, die auch dramaturgisch arbeiten, Veranstaltungen moderieren, Programme schreiben oder Konzerteinführungen geben, ist VAN aktuell die einzige Einnahmequelle. Aber auch wir sind von Stornierungen der Anzeigenplätze betroffen. Springst Du ein mit einem Soli-Abo?

Anzeige

Anzeige

• 23.03.2016

Die klassischen Konzertsäle stabilisieren sich nicht dynamisch. Sind Sie deshalb Räume für Resonanz oder Echokammern?

• 13.07.2016

15 Logos von Ensembles, Labels, Häusern und Co. in der Stilkritik mit dem Kölner Designer Paul Steinmann.

• 15.06.2016

Über Frauenrollen, Rufus Wainwright und feministische Gewaltfantasien.

Anzeige

Themenspecial Stimm[ung]en

Unsere Lieblingsstimmen im Gespräch.
Link zum Themenspecial:

Die Mezzosopranistin bezeichnet sich selbst nicht gern als Künstlerin. Ein Porträt.

• 15.01.2020 •

Kein Star

Bariton Christian Gerhaher im Gespräch

Über Frauenrollen, Rufus Wainwright und feministische Gewaltfantasien.

• 15.02.2017 •

Georg Nigl

Ein Treffen mit dem Bariton, der in Zürich mit Hans Neuenfels und Erik Nielsen für Manfred Trojahns Oper Orest probt.

Anzeige

Video der Woche

„La Callas“ in Hamburg – auf den Online-Plattformen des NDR Elbphilharmonie Orchesters wird historische Konzert-Sensation wieder lebendig

In der Jubiläumssaison zu seinem 75-jährigen Bestehen hebt das NDR Elbphilharmonie Orchester viele einmalige Schätze aus den Archiven des NDR. Eines der wertvollsten Dokumente aus der Geschichte des Orchesters ist nun auf NDR.de/eo sowie dem YouTube-Kanal des Orchesters unter YouTube.com/ndrklassik für die Öffentlichkeit zugänglich: das Galakonzert der legendären griechisch-amerikanischen Sopranistin Maria Callas aus dem Jahr 1959 in Hamburg!

• 29.06.2016

»Politische Aktion, ja. Aber nicht die Kunst dafür missbrauchen. Dann rechtfertigt man irgendwann schlechte Kunst damit, dass sie ja politisch korrekt ist. Oder umgekehrt beurteilt man Kunst nach der politischen Funktion.«

• 01.02.2017

Ein Fanporträt.

• 08.06.2016

Musik soll nicht nur Geräusche der Folter überdecken. Bei genauerer Untersuchung ist sie oft eine zusätzliche Waffe gegen Gefangene.

Anzeige

Audio der Woche

Moments Musicaux aus drei Jahrhunderten

Franz Schubert begründete die musikalische Gattung der Moments Musicaux: Kleine, charakteristische Klavierstücke, die den Augenblick festzuhalten oder ihm Ewigkeit zu geben versuchen. Diese Qualitäten der Gattung faszinieren die koreanische Pianistin Yeseul Kim. Auf ihrer neuen GENUIN-CD kombiniert sie Schubert mit Rachmaninoff sowie der Weltersteinspielung der Moments Musicaux des in Seoul ansässigen Komponisten Uzong Choe.

 Yeseul Kim spielt Rachmaninoffs Six Moments Musicaux, Op. 16

Anzeige

Anzeige

Latest Twetter Feeds

vanmusik @vanmusik

25.02.2021 • 04:14

RT @MDuehn:Sehr, sehr schönes Interview voller, ja!, Weisheit und Demut gegenüber dem eigenen Tun. https://t.co/zuqP3wT7iD

24.02.2021 • 03:58

Neu in VAN #290: Die Klarinettistin Sharon Kam über Repertoire-Trampelpfade, sich wandelnde Karrieren und jüdisches… https://t.co/PRUblCSOev

24.02.2021 • 03:30

Mars-Landung in Musik – Sharon Kam – Die Politik und die Hilfen für Freie – Lūcija Garūta - https://t.co/mvcJ1S37f9

23.02.2021 • 01:19

Bei vielen Kulturradios ist »Neoklassik« aktuell das Mittel der Wahl, um »Wechselhörer« zu gewinnen. »Seid ihr Neok… https://t.co/kFUSrrIsGJ

Anzeige

Stream des Tages

Dresdner Musikfestspiele laden am 16. Mai 2020
zum 24-Stunden-Livestream-Festival ein

Die Dresdner Musikfestspiele machen in diesem Jahr das Internet zum Konzertsaal. Intendant Jan Vogler lädt das Publikum in Dresden und der ganzen Welt am 16. Mai, ab 18 Uhr (MEZ) unter dem Motto »Music Never Sleeps DMF« zu einem 24-Stunden-Livestream-Festival ein. 

Das Onlinefestival wird in Kooperation mit Jan Voglers Initiative »Music Never Sleeps NYC« präsentiert, die im März international für Furore sorgte und von der Süddeutschen Zeitung als »… das bislang beeindruckendste unter den vielen Überlebenszeichen, die die Klassik in den Zeiten der Konzertsaalschließungen zu geben versucht«, bezeichnet wurde. 

Anzeige

VAN OUTERNATIONAL

Im Mittelpunkt von OUTERNATIONAL stehen Künstler*innen, die sich in ihrer Arbeit mit einer von Klang- und Aufführungstradition geprägten Musiksprache und deren Fortführungen, Hybriden und Kollisionen beschäftigen. Ausgehend von der Perspektive der portraitierten Musikern*innen werden Szenen globaler Musiktraditionen entdeckt, in denen sich Altes und Neues, Tradition und Moderne gegenseitig immer wieder neu befruchten.

Zur Startseite von OUTERNATIONAL

• 04.12.2019 •

Ohne Labels

Die Gründerinnen der Iranian Female Composer Association im Interview.

Die Komponistin und Tar-Virtuosin Elshan Ghasimi setzt sich für den Dialog von persischen und europäischen Musiktraditionen ein. Ein Portrait.

Zweiter Teil von Sandeep Bhagwatis Essays: Nach der Bestandsaufnahme folgen mögliche Ansätze.

Ein Essay in zwei Teilen von Sandeep Bhagwati