• 4. Oktober 2018

Die designierte Generalmusikdirektorin in Halle über Alte Musik als Forschungs-Motor, Chorsingen mit Nikolaus Harnoncourt und jugendliches Keinen-Bock-mehr-Haben.

 • 26. September 2018 •

»Auf einem Hammerklavier meint man erst zu merken, wie schwierig es ist, gut Klavier zu spielen.«

 • 12. September 2018 •

Metronom und »Il Maiale«, gute, schlechte oder keine Argumente, viele erste Male und diese Mischung aus spartanisch und kamikazehaft.

 • 12. September 2018 •

Organistin Josinéia Godinho über eine Schnitger-Orgel in Brasilien, Eseltransporte und Montageanleitungen, Race und Gender in der Orgel-Welt.

 • 22. August 2018 •

Nicht lesen, sondern spielen.

 • 16. August 2018 •

Vom Suchen und Glauben.

 • 28. Juni 2018 •

Michael Maul, Bach-Experte und Intendant des Leipziger Bachfests, spricht darüber, wie es ist, Bach zu finden, wo man eigentlich nicht sucht.

 • 5. Dezember 2018 •

»Ich lerne singen.«

 • 17. Oktober 2018 •

Teil einer Jugendbewegung und nett zu sich selbst sein, Vielseitigkeit und Irritation, Respekt und missglückter Smalltalk, Stefanie Carp und Christoph Marthaler.

 • 10. Oktober 2018 •

Querbeet-Singen, verschlungene Karrierewege, dieses eine hohe gis.

 • 28. Juni 2018 •

Körperfokussiertes Casting, Slut-Shaming, gute Freunde und Justin Biebers Kehlkopf.

 • 9. Mai 2018 •

Der Bariton über die Sondierung der eigenen Stimme, »Sängergespiele« und den Freiraum, den wir gewinnen würden, wenn wir manche Opern die nächsten 25 Jahr nicht spielten.

 • 9. Mai 2018 •

Händel crashen, gefährliche Beziehungen wagen, Möglichkeiten in der »ziemlich konservativen Opernwelt« ausloten.

 • 25. April 2018 •

Die Sopranistin Sarah Maria Sun über naive, gefährliche, konkrete und notwendige Utopien.

 • 17. Oktober 2018 •

»Uns wird beigebracht, dass jemand von außen besser weiß, was gut für uns ist.«

 • 22. August 2018 •

Nicht lesen, sondern spielen.

 • 29. November 2017 •

… über Brahms, Akustik und neue Violinkonzerte von Tschaikowsky, Dvořák und Rachmaninow.

 • 15. November 2017

Beethoven hören mit Christian Tetzlaff

 • 15. November 2017

… über das Glück mit dem Leben und den Ärger mit dem Protokoll.

 • 6. September 2017 •

Über eine beeindruckende Partnerschaft, Entdeckergeist und musizierende Frauen im Nachkriegs-Österreich.

 • 6. September 2017 •

»Wir müssen Hässlichkeit nicht schön machen, sie kann bleiben, wie sie ist!«

 • 11. Januar 2017 •

Nabil Arbaain ist im März 2014 aus Damaskus geflohen. Der Musiker lebt heute in Berlin. Im Interview schaut er zurück und nach vorne.

 • 29. Juni 2016 •

Was treibt Nachwuchsmusiker an der Schwelle zum Profizirkus an, was treibt sie um, wie kommen sie rüber?

 • 22. Juni 2016 •

Drei Begegnungen mit einem Tabla-Spieler, Lehrer und Weltreisenden.

 • 15. Juni 2016 •

Barbara Doll begleitete eines der bewegtesten und beweglichsten Orchester der Welt nach Hause.

 • 15. Juni 2016 •

Die Dirigentin zwischen den Welten.

 • 1. Juni 2016 •

Zehn Miniinterviews von der Classical Next in Rotterdam.

 • 1. Juni 2016 •

Musik im Aufruhr des politischen Protestes gegen einen konservativen Putsch.

 • 10. April 2019 •

Was hat Elton John mit dem deutschen Kunstlied zu tun, fragt sich Volker Hagedorn.

 • 13. März 2019 •

Fußnoten und Proteststürme.

 • 16. Januar 2019 •

Je mehr sich Kultur legitimieren muss, desto mehr wird gezählt. Volker Hagedorn findet die Messwerte unmusikalisch.

 • 12. Dezember 2018 •

Früher kam kein Weihnachtsmann.

 • 21. November 2018 •

Volker Hagedorn über Pianist*innen, die früher weniger kommuniziert und mehr gesagt haben.

 • 5. September 2018 •

Volker Hagedorn blickt etwas verwirrt auf die musikalische Gegenwart.

 • 18. Juli 2018 •

Anachronistisch, ranzig, uneuropäisch. Volker Hagedorn über Bayreuth.

 • 19. Dezember 2018

»Folklore« sagen die einen, »experimentelle Musik« die anderen. Ein Porträt der ukrainischen Sängerin und Komponistin Mariana Sadovska.

 • 12. Dezember 2018 •

Erinnerungen an Galina Ustvolskaya.

 • 24. Oktober 2018

Annelies Van Parys mingling with Debussy.

 • 14. März 2018 •

Zu wenig Filme für so viel gute Musik.

 • 31. Januar 2018 •

Die Komponistin über die Nähe von Geruch und Musik, Lichtkonstruktionen und die Zusammenarbeit mit ganz bestimmten Künstler_innen.

 • 6. Dezember 2017 •

Das Onlineportal MUGI macht Frauen in 1.000 Jahren klassischer Musik sichtbar.

 • 22. November 2017 •

Ein Interview mit der Komponistin und Pulitzer-Preisträgerin am Rande einer Performance in Brooklyn.

 • 3. Mai 2017 • ,

Wie man richtig übt – Alleinsein beim Vermarktet werden – die lettische Seite

 • 31. März 2017 •

Die französische Schriftstellerin versucht durch seine Liebe zur Kunst in den Kopf des Pianisten zu gelangen.

 • 22. März 2017 •

Der Regisseur hat dem Streichquartett mit dem Dokumentarfilm 4 ein Denkmal gesetzt.

 • 15. März 2017 •

Der Attersee, der Rausch, die Wut und die Liebe.

 • 19. Oktober 2016 •

Ein Besuch bei der ersten Kontrabassistin Deutschlands und zweiten Frau des Dirigenten Kurt Sanderling.

 • 12. Oktober 2016 •

Vor 70 Jahren wurde das Orchester gegründet, das heute DSO heißt. Wir sprachen mit Eberhard Wangemann, einem Gründungsmitglied.

 • 14. September 2016 •

Was passiert, wenn das Vermarkten des eigenen Schaffensprozesses selbst zum Projekt wird.

 • 17. August 2016 •

Der Dirigent über sein Debüt in Bayreuth, die Sache mit den Versionen, die Panzer vom 17. Juni und vieles mehr.

 • 13. Juli 2016 •

Der Schauspieler und Sprecher beschwört alte Stimmen, flüsternde Stimmen, Stimmen der Liebe.

 • 6. Juli 2016 •

… ist eine seltsame Sache. Über das Medium, die neueste Technik und den Eindruck, dass das Kino die Oper eher nicht schlucken wird.

 • 29. Juni 2016 •

Stockhausens Opernzyklus kommt jetzt bei den Menschen an. Sabine Weber hat es in Basel erlebt.

 • 22. Juni 2016 •

Das Orchester ist abgereist. Susanne Øglænd im Gespräch mit Sven Holm über Webers Freischütz und Leistungsdruck als die Geschichte des ängstlichen Deutschen.

 • 18. Mai 2016 •

Eine Opernplaylist durch Totschlag und Aufruhr, Politik und Verbannung

 • 27. April 2016 •

Wir treffen Händl Klaus an einem späten Sonntagabend in einem katalanischen Restaurant in Kreuzberg. Er kommt per Taxi aus Charlottenburg, »ich schau mir Hèctors Zangezi an – und bin danach ein freies Vogerl« schreibt er per SMS.

 • 2. August 2018 •

Die musikalische Midlife-Crisis, ein Glücksfall-Orchester, Simon Rattle, ein schwieriges Alter, Auswendigspiel-Traumata, Düren 99 und ein Telefonat mit Lothar Matthäus.

 • 18. Juli 2018 •

Märchenrittersuperhelden, viel Blau und ein emanzipatorischer Twist. Lohengrin in Bayreuth.

 • 18. Juli 2018 •

Anachronistisch, ranzig, uneuropäisch. Volker Hagedorn über Bayreuth.

 • 18. Juli 2018 •

Die Darmstädter Ferienkurse für Neue Musik verschieben ihren Schwerpunkt.

 • 4. Juli 2018 •

Aus dem Tagebuch einer Diaghilev-Festival-Gängerin.

 • 13. Juni 2018

Ein Kommentar zur Münchener Biennale für neues Musiktheater von Bastian Zimmermann.

 • 30. Mai 2018 •

Volker Hagedorn über eine hannoversche Horizonterweiterung in 7 Schritten.

 • 7. Februar 2018 •

Bach is big in Japan. Und Beethovens Missa solemnis besser als seine Neunte.

 • 20. Dezember 2017 •

Porträt eines Pioniers und großartigen Geschichtenerzählers.

 • 13. Dezember 2017 •

Jean-Guihen Queyras über die Zusammenarbeit mit Choreografin Anne Teresa De Keersmaeker, den Umgang mit der eigenen Vergänglichkeit und die Bedürftigkeit als Feind des Künstlers.

 • 18. Oktober 2017 •

Volker Hagedorns regelmäßige VAN-Kolumne

 • 13. September 2017 •

Kristian Bezuidenhout über Bach

 • 22. März 2017 •

»Als Dirigent eine Suite von Bach zu dirigieren – das tut man nicht. Man spielt mit, oder man schweigt.«

 • 14. September 2016 •

Der ehemalige Privatbankier und große Mäzen der J.S. Bachstiftung über Bach als Religion, sein Aufnahme-Projekt und Steuerhinterziehung

 • 12. Dezember 2018 •

Erinnerungen an Galina Ustvolskaya.

 • 21. November 2018 •

Andrew Manze im Porträt.

 • 10. Oktober 2018 •

Berlin und Moskau. Oleg Senzow und Gustav Mahler. Die Frage nach der Halbgöttlichkeit von Kleiber, Currentzis und Schnittke. Radfahren und die Ewigkeit und die Freiheit des Musikers. Kein Porträt aus der Routine-Kiste. Von Albrecht Selge.

 • 28. Juni 2018 •

Ein Porträt des Komponisten Jay Schwartz.

 • 20. Dezember 2017 •

Porträt eines Pioniers und großartigen Geschichtenerzählers.

 • 4. Oktober 2017

Ein Nachruf

 • 16. August 2017 •

Ein Porträt von Thomas von Steinaecker.

 • 29. März 2017 •

Perkussionist Matthias Engler über offene Formate in geschlossenen – und Catering-freien – Systemen

 • 5. Oktober 2016 •

David Menestres über die Kämpfe eines Komponisten, der als Obdachloser gestorben ist und dessen funkelndes Talent gerade wiederentdeckt wird.

 • 14. September 2016 •

Jeffrey Arlo Brown traf den Komponisten beim Composer Seminar des Lucerne Festivals.

 • 14. September 2016 •

Zu In iij. Noct. von Georg Friedrich Haas.

 • 14. September 2016 •

Eine nervöse, spielende, alberne, geniale Playlist zum Mithören.

 • 1. Juni 2016 •

»Ich habe kein System, ich kann niemandem beibringen, Musik zu schreiben, die wie meine klingt.«

 • 9. März 2016 •

Die männliche Hegemonie besteht immer noch. Sie ist nur fieser geworden. Olga Neuwirth im Gespräch mit Stefan Drees

 • 7. November 2018 •

Cellist Thomas Kaufmann über das Reisen ohne Cello, Politik, Unterrichten, Online-Marketing, Aussteigen.

 • 2. Mai 2018 •

Der Cellist des Fauré Quartetts über Schieflagen des Musikstudiums, Egozentrik, Selbstüberschätzung und den Ruf der Instrumentalpädagogik.

 • 14. Februar 2018 • ,

Bauchschmerzen vom Orchesterspiel, die lauwarme Mitte und wie das BRSO das beste Orchester der Welt werden könnte.

 • 20. Dezember 2017 •

Porträt eines Pioniers und großartigen Geschichtenerzählers.

 • 13. Dezember 2017 •

Jean-Guihen Queyras über die Zusammenarbeit mit Choreografin Anne Teresa De Keersmaeker, den Umgang mit der eigenen Vergänglichkeit und die Bedürftigkeit als Feind des Künstlers.

 • 29. November 2017 •

Gunilla Süssmann und Tanja Tetzlaff über das Leben im Duo und den Umgang mit Fokaler Dystonie.

 • 25. Oktober 2017 •

Der Cellist zeigt seine Musik zum Einschlafen und Aufrütteln.

 • 31. Oktober 2018 •

Der Dokumentarfilm über die Beziehung von Georg Friedrich Haas und Mollena Williams-Haas feierte am Wochenende Deutschlandpremiere beim Pornfilmfestival Berlin.

 • 2. August 2018 •

Mit Vivaldi um die Toten trauern, beziehungsweise die, die Mr. Ripley demnächst umbringen wird.

 • 6. Juni 2018 •

Ein Walzer für das Unterbewusstsein in Kubricks Eyes Wide Shut.

 • 25. April 2018 •

Wie Fritz Lang in den 1920ern filmisch Zukünfte entwarf – und dabei selbst rückständig blieb.

 • 11. April 2018 •

Goldberg-Variationen zum Gewaltexzess.

 • 14. März 2018 •

Zu wenig Filme für so viel gute Musik.

 • 7. März 2018 •

Bizets Habanera und ein kaputter Treppenlift

 • 5. Oktober 2016 •

Ein Astrophysiker und zwei weltallversessene Komponisten sprechen über Space & Sound. Der Galaxy-Bunkersalon, zweiter Teil.

 • 28. September 2016 •

Ein Astrophysiker und zwei weltallversessene Komponisten sprechen über Space & Sound. Der Galaxy-Bunkersalon, erster Teil.

 • 27. Juli 2016 •

Ein Interview mit dem Hamburger Produzenten über seine Beats und Cuts von klassischen Ballettwerken.

 • 20. Juli 2016 •

Berthold Seliger über ein Zeitgeist-Projekt von der Firma Audi.

 • 22. Juni 2016 •

Gute Musik zum Aufwachen und ein schönes Stück für eine dieser Formatradio-Morningshows.

 • 6. April 2016 •

Zum WM-Start: Über Klassik und Fussball aus VAN #52.

 • 2. März 2016 •

François-Xavier Roth und Gregor Schwellenbach über die Begegnung zwischen dem Gürzenich-Orchester und der Kölner Elektronik.

 • 31. März 2017 •

»Jede Musik ist gut, wenn sie gut vertanzt wird.«

 • 22. März 2017 •

Der Regisseur hat dem Streichquartett mit dem Dokumentarfilm 4 ein Denkmal gesetzt.

 • 8. März 2017 •

In seinem Büro in Brooklyn, in der Musik, in der Geschichte, in seinen Büchern.

 • 1. März 2017 •

Ein unschuldiger Held, ein verträumter Held, ein gemeinsamer Held, ein brasilianischer Held.

 • 5. Oktober 2016 •

Ein Astrophysiker und zwei weltallversessene Komponisten sprechen über Space & Sound. Der Galaxy-Bunkersalon, zweiter Teil.

 • 28. September 2016 •

Ein Astrophysiker und zwei weltallversessene Komponisten sprechen über Space & Sound. Der Galaxy-Bunkersalon, erster Teil.

 • 28. September 2016 •

Ein Interview mit dem Komponisten und Autoren Jüri Reinvere über das Leben im Orbit von Ingmar Bergman und dessen Frau, der Pianistin Käbi Laretei.

 • 17. Mai 2017 •

Herausforderungen des Musikunterrichts, Folge 5: Vincent Bababoutilabo hat die Repräsentation von Schwarzen Menschen in Musik-Schulbüchern untersucht.

 • 17. Mai 2017 •

Ist der Musikunterricht codiert, exklusiv, elitär und eine Monokultur?

 • 10. Mai 2017 •

Ist der Musikunterricht codiert, exklusiv, elitär und eine Monokultur? Teil 3 der Diskussionsserie: Merle Krafeld antwortet auf Thomas Erlach und Norbert Schläbitz.

 • 3. Mai 2017 •

Ist der Musikunterricht codiert, exklusiv, elitär und eine Monokultur? Teil 2 der Diskussionsserie: Thomas Erlach antwortet auf Norbert Schläbitz

 • 26. April 2017 •

Ist der Musikunterricht codiert, exklusiv, elitär und eine Monokultur? Auftakt einer Diskussionsserie.

 • 15. März 2017 •

Der Attersee, der Rausch, die Wut und die Liebe.

 • 18. Mai 2016 •

Der Instrumentalunterricht hat sich so stark verändert, dass ein paar neue Begriffe nicht reichen.

 • 1. August 2018 •

Eine Reportage über die Bağlama und anatolische »Halk Müziği« in Kreuzberg.

 • 20. Juni 2018

Ipek Ipekçioğlu, Petra Nachtmanova und Ceyhun Kaya produzieren anatolische Volkslieder neu – und kennen das Material.

 • 2. Mai 2018 •

Über Musik und politische Aktion.

 • 25. April 2018 •

Thomas von Steinaecker über das utopische Potenzial bei Karlheinz Stockhausen.

 • 28. März 2018 •

Wie die rechte polnische Regierung die Kunst einschläfern will.

 • 7. März 2018 •

Ein Interview mit Terre Thaemlitz.

 • 22. November 2017 •

Ein Gespräch über Kunst im Postkonsum mit Niko Paech, Michael Maierhof und Tobias Rempe.

 • 17. Oktober 2018 •

Wie Pädagogik-Studierende an Musikhochschulen (und in der Debatte um dieselben) unter den Tisch fallen.

 • 4. Oktober 2018 •

Das Musikstudium aus der Sicht eines Orchestermusikers.

 • 12. September 2018 •

Anstelle von Reförmchen: ein Neubeginn. Clemens K. Thomas skizziert eine alternative musikalische Bildungsstätte.

 • 5. September 2018 •

Heinz Geuen, Rektor der Kölner Hochschule für Musik und Tanz, antwortet auf die Kritik an der künstlerischen Ausbildung deutscher Musikhochschulen.

 • 29. August 2018 •

Für wen und was bilden deutsche Musikhochschulen aus?

 • 16. Mai 2018 •

Machtmissbrauch und sexualisierte Gewalt an Musikhochschulen.

 • 21. Februar 2018 •

Der leicht verrückte Tunnelblick – sechs Studierende berichten.

 • 2. Mai 2018 •

Der Cellist des Fauré Quartetts über Schieflagen des Musikstudiums, Egozentrik, Selbstüberschätzung und den Ruf der Instrumentalpädagogik.

 • 21. Februar 2018 •

Kreisend neue Räume erschließen.

 • 14. Februar 2018 •

»Es wäre viel einfacher, wenn wir uns gar nicht mögen würden.«

 • 10. Januar 2018 •

»Wenn dieser Andersson wüsste, wie das reinhaut auf Höhe der Abfahrt zum Flughafen Hannover im späten Winterlicht!«

 • 20. Dezember 2017 •

Wie man ein richtig gutes Programm richtig gut versteckt.

 • 22. März 2017 •

Der Regisseur hat dem Streichquartett mit dem Dokumentarfilm 4 ein Denkmal gesetzt.

 • 21. September 2016 •

Ein gedanklicher Leitfaden zum ersten Satz von Schumanns Streichquartett op. 41 No. 3 – mit Youtube.

 • 16. Mai 2018 •

Machtmissbrauch und sexualisierte Gewalt an Musikhochschulen.

 • 7. März 2018 •

Ein Interview mit Terre Thaemlitz.

 • 13. Dezember 2017 •

Der Fall James Levine – Wissen und Nicht-wissen-Wollen

 • 29. November 2017 •

Gunilla Süssmann und Tanja Tetzlaff über das Leben im Duo und den Umgang mit Fokaler Dystonie.

 • 8. November 2017 •

Sexuelle Belästigung im Musikstudium.

 • 10. Mai 2017 •

Eine tansanisch-deutsche Musiktheaterproduktion stößt die Debatte über die Aufarbeitung eines der größten deutschen Kolonialkriege in Afrika an.

 • 1. März 2017 •

… weil es sonst nicht ginge. Die Geschichte einer Hingabe.

 • 12. April 2017 •

Kein stilles Örtchen, nirgends – ein Blick in die Sanitärbereiche der Klassik.

 • 31. März 2017 •

Die französische Schriftstellerin versucht durch seine Liebe zur Kunst in den Kopf des Pianisten zu gelangen.

 • 31. März 2017 •

Oliver Greinus und seine Klangmanufaktur restaurieren Flügel und bringen Besitzer und Musiker*innen zusammen.

 • 22. März 2017 •

Der Regisseur hat dem Streichquartett mit dem Dokumentarfilm 4 ein Denkmal gesetzt.

 • 12. Oktober 2016 •

Vor 70 Jahren wurde das Orchester gegründet, das heute DSO heißt. Wir sprachen mit Eberhard Wangemann, einem Gründungsmitglied.

 • 10. Februar 2016 •

Die Partitur für die neue Oper South Pole an der Bayerischen Staatsoper ist dreitausend Stimmen-, eintausend Partiturseiten schwer. Bei ihrer Entstehung flogen ein paar Tastaturen aus einem Fenster in Krakau. Zwei Interviews mit polnischen Notensetzern.

 • 25. November 2015 •

Seit 34 Jahren ist Gisela Renner Notenwenderin. Sie erzählt uns von den Feinheiten einer vermeintlich einfachen Aufgabe, von blutigen Händen, vertauschten Seiten und gutem Papier.

 • 8. März 2017 •

Was für ein Konzerthaus wird die Elbphilharmonie und wie fühlen sich die Tage nach X an?

 • 5. Oktober 2016 •

Ein Astrophysiker und zwei weltallversessene Komponisten sprechen über Space & Sound. Der Galaxy-Bunkersalon, zweiter Teil.

 • 28. September 2016 •

Ein Astrophysiker und zwei weltallversessene Komponisten sprechen über Space & Sound. Der Galaxy-Bunkersalon, erster Teil.

 • 14. September 2016 •

Unser Kurzbericht aus dem Forum zum 10-jährigen Geburtstag des Radialsystem V.

 • 1. September 2016 •

Der Geist der Siebziger Jahre von San Francisco wird zur Kölner Utopie. Außerdem: Ein Interview mit Komponistin Brigitta Muntendorf.

 • 1. September 2016 •

Für neue Konzertformen braucht es neue Performer. Die Lucerne-Festival-Produktion Divamania steckt junge, aber gestandene Musiker/innen in die Workout-Kluft.

 • 8. April 2015 •

Im Namen von VAN: Ein Interview mit Jan Caeyers

 • 12. September 2018 •

Organistin Josinéia Godinho über eine Schnitger-Orgel in Brasilien, Eseltransporte und Montageanleitungen, Race und Gender in der Orgel-Welt.

 • 15. März 2017 •

Der brasilianische, in New York lebende Komponist und Gitarrist mit einer bewusstseinserweiternden Reise durch Klanguniversen.

 • 1. März 2017 •

Ein unschuldiger Held, ein verträumter Held, ein gemeinsamer Held, ein brasilianischer Held.

 • 15. Juni 2016 •

Die Dirigentin zwischen den Welten.

 • 1. Juni 2016 •

Musik im Aufruhr des politischen Protestes gegen einen konservativen Putsch.

 • 23. Dezember 2015 •

Ein Treffen mit einer Harfenistin in einem Einkaufszentrum im Zentrum von Belo Horizonte

 • 24. Juni 2015 •

Ein Konzertbesuch unter Polizeischutz

 • 10. Oktober 2018 •

Berlin und Moskau. Oleg Senzow und Gustav Mahler. Die Frage nach der Halbgöttlichkeit von Kleiber, Currentzis und Schnittke. Radfahren und die Ewigkeit und die Freiheit des Musikers. Kein Porträt aus der Routine-Kiste. Von Albrecht Selge.

 • 28. März 2018 •

Über einen Titel, der Scheinriesen schafft.

 • 28. Februar 2018 •

Ein Interview mit Craig Urquhart, Komponist und langjähriger Assistent von Leonard Bernstein.

 • 24. Januar 2018 •

Wie Eitelkeiten und Sehnsüchte den Verstand bannen. Liudmila Kotlyarova aus Moskau.

 • 21. Juni 2017 •

»Früher haben wir gespielt. Jetzt interpretieren wir nur noch!«

 • 24. Mai 2017 •

Warum ist er die aufregendste Figur in der Klassischen Musik. Eine Spurensuche von Hartmut Welscher.

 • 25. März 2015 •

Mario Venzago: Vabanquespiele im Konzertsaal

 • 27. Februar 2019 •

Die wahre Menschenmusik. Ohne Zwangsumarmung. Ohne Brüder. Aber mit allen Geschwistern. Und Arno Lücker.

 • 15. November 2017

Beethoven hören mit Christian Tetzlaff

 • 26. April 2017 •

Vier Pianisten über Beethovens Klaviermusik

 • 21. Dezember 2016 •

Benedikt von Bernstorff über eine Spurensuche in Schicksalen.

 • 15. Juli 2015 •

»Fast wie ein Alchimist« – der Komponist über eine Titanenfigur, der man nicht entkommt

 • 8. April 2015 •

Im Namen von VAN: Ein Interview mit Jan Caeyers

 • 3. April 2019 •

Rettet Pop die Kirchenmusik? Notizen aus dem Leben einer Organistin.

 • 12. September 2018 •

Organistin Josinéia Godinho über eine Schnitger-Orgel in Brasilien, Eseltransporte und Montageanleitungen, Race und Gender in der Orgel-Welt.

 • 20. Juni 2018 •

Der Erfinder Wolfgang Georgsdorf im Interview.

 • 20. Dezember 2017 •

Mal wieder eine Testamentseröffnung: Year of European Heritage.

 • 15. März 2017 •

»Wir spielen nicht nur das Instrument, wir spielen den Raum« – »Ich habe nicht nur zwei, sondern vier Ohren.«

 • 20. Januar 2016 •

In der Orgelwerkstatt.

 • 12. September 2018 •

Organistin Josinéia Godinho über eine Schnitger-Orgel in Brasilien, Eseltransporte und Montageanleitungen, Race und Gender in der Orgel-Welt.

 • 16. Mai 2018 •

Dirigentin Jessica Cottis führt immer.

 • 7. Februar 2018 •

Bach is big in Japan. Und Beethovens Missa solemnis besser als seine Neunte.

 • 25. Oktober 2017 •

Ansichten eines Cembalisten, Organisten, Dirigenten, Buxtehude-Fans und E-Mail-Verweigerers.

 • 15. März 2017 •

»Wir spielen nicht nur das Instrument, wir spielen den Raum« – »Ich habe nicht nur zwei, sondern vier Ohren.«

 • 20. Januar 2016 •

In der Orgelwerkstatt.

 • 4. Oktober 2018 •

Die Dirigentin Oksana Lyniv im Porträt.

 • 4. Oktober 2018

Die designierte Generalmusikdirektorin in Halle über Alte Musik als Forschungs-Motor, Chorsingen mit Nikolaus Harnoncourt und jugendliches Keinen-Bock-mehr-Haben.

 • 16. Mai 2018 •

Dirigentin Jessica Cottis führt immer.

 • 25. Januar 2017 •

Ein Porträt der Erfurter Generalmusikdirektorin.

 • 15. Juni 2016 •

Die Dirigentin zwischen den Welten.

 • 25. März 2015 •

Gegen den Kompromiss bis zur letzten Sekunde – Ein Treffen mit Simone Young

 • 17. Januar 2018 • ,

Mahlers Vierte, letzter Satz. Fünf Aufnahmen. Die Sopranistin kennt das Material.

 • 8. November 2017 • ,

Wir haben mit der Sopranistin sechs Versionen einer Arie gehört und alle möglichen Abzweigungen genommen.

 • 14. Oktober 2015 • ,

Der Mozart-Biograph Alfred Einstein schreibt über das G-Dur Violinkonzert: »Wenn es ein Wunder in Mozarts Schaffen gibt, so ist es die Entstehung dieses Konzertes.« Wir haben uns mit Veronika Eberle durch fünf Aufnahmen gehört und darüber gesprochen.

 • 22. Juli 2015 • ,

Die Sechs Sonaten für Violine solo op. 27 von Eugène sind – vielleicht – das Werk einer einzigen Nacht der Inspiration, der Versöhnung und der Widmung. Und: ein manischer Hybrid an Formen, Verweisen und Impulsen, der auch das Hören ziemlich strapazieren kann – es sei denn, Mirijam Contzen ist dabei.

 • 27. Mai 2015 • ,

Ein Vergleich verschiedener Einspielungen von Bachs Suiten für Violoncello solo. Zuvor: Worum geht es eigentlich? Am Ende: Die Frage nach der Zugabe.

 • 20. März 2019 •

Schuberts G-Dur-Sonate hören mit Arno Lücker.

 • 27. Februar 2019 •

Die wahre Menschenmusik. Ohne Zwangsumarmung. Ohne Brüder. Aber mit allen Geschwistern. Und Arno Lücker.

 • 30. Januar 2019 •

Aufnahmenvergleich
 Goldberg-Variationen

 • 5. Dezember 2018 •

Wahrheiten über Schubert, Furtwängler, Kleiber, Abbado, Mackerras und Fischer.

 • 14. November 2018 •

Karajan, Currentzis, Mrawinski, Celibidache – und Arno Lücker.

 • 17. Oktober 2018 •

Wie Pädagogik-Studierende an Musikhochschulen (und in der Debatte um dieselben) unter den Tisch fallen.

 • 4. Oktober 2018 •

Das Musikstudium aus der Sicht eines Orchestermusikers.

 • 12. September 2018 •

Anstelle von Reförmchen: ein Neubeginn. Clemens K. Thomas skizziert eine alternative musikalische Bildungsstätte.

 • 5. September 2018 •

Heinz Geuen, Rektor der Kölner Hochschule für Musik und Tanz, antwortet auf die Kritik an der künstlerischen Ausbildung deutscher Musikhochschulen.

 • 29. August 2018 •

Für wen und was bilden deutsche Musikhochschulen aus?

 • 17. Oktober 2018 •

»Uns wird beigebracht, dass jemand von außen besser weiß, was gut für uns ist.«

 • 29. November 2017 •

Gunilla Süssmann und Tanja Tetzlaff über das Leben im Duo und den Umgang mit Fokaler Dystonie.

 • 1. März 2017 •

… weil es sonst nicht ginge. Die Geschichte einer Hingabe.

 • 1. Juni 2016 •

Gesundheitliche Beeinträchtigung gibt es bei Musiker/innen nicht.

 • 12. August 2015 •

Das Wear-Out eines Berufsmusikers

 • 19. April 2017 •

Findet mit Mahan Esfahani das Postfaktische Eingang in den Diskurs der klassischen Musik?

 • 19. April 2017 •

»… dass es nicht sinnvoll ist, in einer Nische, die die Alte Musik ist, noch mehr Nischen zu bauen.«


 • 19. April 2017 •

»Jede seiner Aussagen kann ich durch beinahe gleiche Erfahrungen bestätigen.«

 • 12. April 2017 •

Der Cembalist über Kollegen, die nationalistische Narrative pflegen und dazu noch so vage spielen, als hätten sie Angst vor ihrem Instrument.

 • 16. Dezember 2015 •

Das Land, wo man Musikvermittlung wirklich versteht, ist immer noch eine Utopie. Von Kerstin Unseld

 • 25. November 2015 •

Interview mit Bernadett Kis von der Puppenphilharmonie

 • 22. Juli 2015 •

Arno Lücker spricht mit dem Dirigenten über Schönberg, große Werke, Mahler und Musikvermittlung.

 • 20. Mai 2015 •

Kerstin Unseld über Nachhaltigkeit, Kreativität und den Propheten im eigenen Haus

 • 15. März 2017 •

Der vierte und abschließende Teil unserer Serie Musik und Sucht: heute mit einem Musikkritiker

 • 15. Februar 2017 •

»Die Musik hat mich ständig gerettet. Ich hatte Angst vor der Realität.«

 • 18. Januar 2017 •

Der zweite Teil unserer Serie Musik und Sucht, heute: Star-Musiker.

 • 21. Dezember 2016 •

Der erster Teil unserer Serie Musik und Sucht mit einem Komponisten aus Berlin.

 • 25. April 2018 •

Die Sopranistin Sarah Maria Sun über naive, gefährliche, konkrete und notwendige Utopien.

 • 25. April 2018 •

Thomas von Steinaecker über das utopische Potenzial bei Karlheinz Stockhausen.

 • 25. April 2018 •

Wie Fritz Lang in den 1920ern filmisch Zukünfte entwarf – und dabei selbst rückständig blieb.

 • 25. April 2018 •

Der Schriftsteller Ilija Trojanow beantwortet die Frage, warum wir heute noch Utopien brauchen.

 • 5. Dezember 2018 •

Die Intendantin des Tonhalle-Orchester Zürich über »dichte« Zeiten, alterndes Publikum, Öffnung, Kommunikation, Programmgestaltung, die Zukunft.

 • 5. Juli 2017 •

Der Intendant in seinem letzten Jahr. Über Armut, Reichtum, Schichten und Wut.

 • 21. Juni 2017 •

Der Intendant von Lucerne Festival im großen VAN-Interview.

 • 8. März 2017 •

Was für ein Konzerthaus wird die Elbphilharmonie und wie fühlen sich die Tage nach X an?

 • 12. Dezember 2018 •

»Wenn die Studenten sich nicht melden, weiß man, dass es ihnen gut geht.«

 • 6. Juni 2018 •

Was sich seine Schüler von ihrem Dirigierlehrer bewahren.

 • 13. September 2017 •

»Er wusste nicht, mit welcher Sprache er denken sollte.«

 • 15. März 2017 •

Der Attersee, der Rausch, die Wut und die Liebe.

 • 14. September 2016 •

Der Dirigent über Beethoven krank im Bett als Kind, Tanzen zu Strawinsky, Schallplatten sammeln und darüber, was ein Konzert erreichen kann.